"Mühelose Spitzentöne", "Makellos perlende Koloraturen", "Silberzartes Timbre", "Glockenklarer Sopran", "Particular ability for demanding contemporary music"
.

Deutsche Erstaufführung am Theater Augsburg am 03.02.2018

Rufus Wainwright: "Primadonna" (Partie der Marie)
Orpheus: „Die kurzfristig eingesprungene Jeannette Wernecke als spielfreudiges Zimmermädchen mit glockenhellem, textverständlichem Sopran ist ein Glücksfall.“

Arabella am Theater Dortmund

Fiakermilli in einer Neuproduktion von R. Strauss' Arabella am Theater Dortmund. Die Presse schrieb: "Jeannette Wernecke liefert in ihrem kurzen wie prägnanten Auftritt als Fiakermilli ein Koloratur - Kabinettstück mit höchstem schauspielerischen Einsatz ab." (Die Ruhrbarone, 25.09.2017)

Das Mädchen vom 4. Stock (Girl in 14 G)

Neujahrskonzerte mit der Philharmonie Südewstfalen und ihrem Chefdirigenten Charles Olivieri-Munroe, Januar 2018
„Mit Charme und Verve führte die Sopranistin durch das Programm und zeigte in ihrer Moderation wieder einmal ihr Talent zur Komik.“

Geschichten aus dem Wienerwald 2017 - Ausschnitte

Die Deutsche Bühne: „… die Brillanz, mit der Jeannette Wernecke die mörderisch hohe Partie der von allen gequälten Marianne interpretiert, durchgängig textverständlich und ohne je die sehr individuelle Stimmcharakteristik zu opfern, findet man wahrlich nicht überall. Sie lässt tief in die Seele dieses orientierungslosen Mädchens schauen.“

Biografie

Jeannette Wernecke absolvierte ihr Gesangsstudium bei Prof. Marina Sandel an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Noch während dieser Zeit debütierte sie an der Staatsoper Stuttgart mit der Titelpartie in Ernst Tochs "Die Prinzessin auf der Erbse" und sang die virtuose weibliche Hauptrolle in der deutschen Erstaufführung von Friedrich Cerhas "Der Riese vom Steinfeld" am Theater Krefeld. Dies reflektiert auch ihre frühe Affinität zu anspruchsvoller zeitgenössischer Musik. Die Zeitschrift "Opernwelt" nominierte sie 2004 als "Beste Nachwuchssängerin des Jahres".

Das umfangreiche Bühnenrepertoire der Koloratursopranistin reicht mittlerweile von Lulu (Lulu), Königin der Nacht (Die Zauberflöte) und Zerbinetta (Ariadne auf Naxos) über Blonde (Entführung aus dem Serail), Adina (L’élisir d’amore), Cunegonde (Candide), Fiakermilli (Arabella), Olympia (Les contes d’Hoffmann), Ännchen (Der Freischütz) und Musetta (La Bohème) bis hin zu zahlreichen Operettenpartien und führte sie als Gast an die Theater in Stuttgart, Dortmund, Luzern, Halle, Bonn, Augsburg, Wuppertal, Hagen, Bremen, Lübeck, Rostock, Cottbus, Aachen, Bielefeld, Gera und zu den Opernfestspielen Heidenheim. 2004 -2010 war sie festes Ensemblemitglied der Vereinigten Städtischen Bühnen Krefeld/Mönchengladbach.

Neben der Oper ist Jeannette Wernecke regelmäßig als Oratorien- und Konzertsängerin tätig. Mit einem Repertoire von Barockmusik über Haydn und Mozart bis zu zeitgenössischer Literatur konzertiert(e) sie u.a. mit der Staatskapelle Halle, den Dortmunder Philharmonikern, der Klassischen Philharmonie Bonn, den Niederrheinischen Sinfonikern, der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz, der Philharmonie Südwestfalen, der Vogtlandphilharmonie, der Nordböhmischen Philharmonie Teplice, dem Stiftsorchester Stuttgart, der Kammerphilharmonie Rhein-Main, dem Johann-Strauss-Orchester Kurpfalz und dem Alt-Wiener Strauss-Ensemble Stuttgart. Sie war mehrfach bei den Händelfestspielen in Halle zu Gast und beim Schleswig-Holstein Musikfestival. 2011 hat sie mit den Stuttgarter Philharmonikern die 4. Sinfonie von Gustav Mahler auf CD aufgenommen.

Aber auch im Musical- und Jazzbereich ist die Sängerin zu Hause. Seit 2011 ist sie feste Solistin bei der Münchner Bigband Fink & Steinbach. Für die Schweizer Filmproduktion „Globi und die gestohlenen Schatten“ sang sie den Soundtrack ein und war 2012 in der Titelpartie des Jazz-Musicals „Rosaly-oder das Mädchen aus Glas“ zu erleben sowie 2013 im Musical „The Swinging Detective“ am Bremer Kriminaltheater. Regelmäßig ist sie Gast bei Musicalgalas und großen Crossover Produktionen, bei denen sie ihre Vielseitigkeit unter Beweis stellt.

Im Juni 2017 übernahm die Sopranistin kurzfristig und sehr erfolgreich die Hauptrolle Marianne in der modernen Oper "Geschichten aus dem Wienerwald" von HK Gruber am Theater Hagen. In 2017/2018 ist sie am Theater Dortmund als Fiakermilli in Richard Strauss "Arabella" zu hören sowie am Theater Augsburg in der Deutschen Erstaufführung der Oper "Primadonna" von Rufus Wainwright und als Ännchen im Freischütz. Außerdem singt sie den Sopranpart in Mahlers 4. Sinfonie im Konzerthaus Dortmund.

Seit 2012 widmet sich Jeannette Wernecke auch vermehrt dem Schauspiel und ist seitdem immer wieder in Kurzfilmen und TV-Produktionen zu sehen. 

Biography

Jeannette Wernecke is a German coloratura soprano. Praised by the press for her silver timbre, brilliant coloraturas and effortless high notes as well as her passionate acting on stage the “Opernwelt” magazine even nominated her as “Best young singer”.

She was the youngest finalist in the “Bundeswettbewerb Gesang Berlin” in 2002 and won the 2nd prize in the competition for singing in Nordrhein-Westfalen in 2004. 

Already during her singing studies with Prof. Marina Sandel in Halle-Wittenberg she made her opera début at Staatsoper Stuttgart with the title-role in Ernst Tochs "The princess on the pea" and sang the main female part in the German première of Friedrich Cerha’s “Der Riese vom Steinfeld” in Krefeld which also reflects her early affinity for demanding contemporary music. 

From 2004 – 2010 Jeannette Wernecke has been a member of the ensemble of the Theater Krefeld/Mönchengladbach. She also collaborated with the theatres in Stuttgart, Dortmund, Luzern, Halle, Bonn, Augsburg, Wuppertal, Hagen, Bremen, Lübeck, Rostock, Cottbus, Aachen, Bielefeld and the Opernfestspiele Heidenheim. Her wide repertoire sung on stage include such important roles as Alban Bergs Lulu (Lulu) Queen of Night (Die Zauberflöte), Zerbinetta (Ariadne auf Naxos), Adina (L’élisir d’amore), Cunegonde (Candide), Fiakermilli (Arabella), Olympia (Les contes d’Hoffmann), Ännchen (Der Freischütz) and Musetta (La Bohème) as well as various parts in operettas.

Apart from opera the soprano is regularly heard in oratorios and concerts and performs with orchestras like Staatskapelle Halle, Dortmund Philharmonic Orchestra, Klassische Philharmonie Bonn, Niederrheinische Sinfoniker, North Czech Philharmonic Teplice, Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz, Philharmonie Südwestfalen, Vogtlandphilharmonie, Stiftsorchester Stuttgart, Kammerphilharmonie Rhein-Main, Johann-Strauss-Orchester Kurpfalz and Alt-Wiener Strauss-Ensemble Stuttgart. She was several times a guest at the Händelfestspiele in Halle and at the Schleswig-Holstein Musikfestival. In 2011 she appeared in Mahler’s 4th Symphony with the Stuttgart Philharmonic, in a performance released on CD. 

Jeannette Wernecke is also very much at home in the genre of musicals and Jazz. Since 2011 she is part of the Munich’s Bigband Fink & Steinbach. In 2012 she sang the title role in the Jazzmusical “Rosaly or the girl made of glass” and in 2013 she was engaged in the Musical “The Swinging Detective”. Further she is a regular guest in big crossover-productions of several orchestras.

In the Season 2017/2018 she sings the Fiakermilli in a new production of "Arabella" (Richard Strauss) at the operahouse in Dortmund, Marie in the German Premiere of "Primadonna" by Rufus Wainwright at the operahouse in Augsburg as well as Mahlers 4th symphony in Konzerthaus Dortmund with the Dortmund Philharmonic Orchestra.

Since 2012 Jeannette Wernecke has dedicated her attention also to acting and has been seen in a couple of short films and TV-productions in Germany.

Presse

  • " "...eine moderierende Sopranistin... Jeannette Wernecke zeigt in ihrer Moderation wieder einmal ihr Talent zur Komik. ... Das Publikum hat den Genuss, die kokett-charmante Gesangs- und Schauspielkunst von Jeannette Wernecke zu bewundern, die ihre Koloraturen bis in die letzte 16tel Note auskostet. ..." "

    Westfalenpost, 16.01.2018

  • " "Mit Charme und Verve führte die Sopranistin durch das Programm und riss das Publikum mit ihren Interpretationen mit. Ihre wandlungsfähige Stimme, mit dramatischem Koloratur-Impetus und auch lyrisch-weicher Stimme, die treffende szenische Umsetzung mit kleinen Gesten und großer Pose faszinierten."
    Neujahrskonzert, Apollo Theater Siegen, 01.01.2018 "

    Siegener Zeitung, 02.01.2018

  • " Im Gesangssolo des letztes Satzes brilliert Jeannette Wernecke. Der glockenhelle Sopran ist alles, was es zur Interpretation des Gedichtes aus "Des Knaben Wunderhorn" braucht. Das macht sie sehr überzeugend.
    (Mahler 4. Sinfonie, Konzerthaus Dortmund) "

    snoopsmaus, 14.11.2017

  • " Jeannette Wernecke liefert in ihrem kurzen wie prägnanten Auftritt als Fiakermilli ein Koloratur-Kabinettstück mit höchstem schauspielerischen Einsatz ab. (Theater Dortmund) "

    Die Ruhrbarone, 25.09.2017

  • " … die Brillanz, mit der Jeannette Wernecke die mörderisch hohe Partie der von allen gequälten Marianne interpretiert, durchgängig textverständlich und ohne je die sehr individuelle Stimmcharakteristik zu opfern, findet man wahrlich nicht überall.
    (Geschichten aus dem Wienerwald) "

    Die Deutsche Bühne, 26.06.2017

  • " Jeannette Wernecke als Tochter Marianne fasziniert angesichts der geradezu halsbrecherischen Herausforderungen ihrer Partie, die sie mühelos bewältigt und dabei Naivität ebenso wie Herzblut spürbar werden lässt – fantastisch! "

    NMZ, 02.07.2017

  • " Jeannette Wernecke singt das Mädchen Marianne, eine ungeheuer hoch liegende Sopranpartie, fast schon berührend entspannt, mit homogenem Timbre und ohne jede musikalische Unsicherheit. Sie lässt tief in die Seele dieses orientierungslosen Mädchens schauen. "

    Concerti, 02.07.2017

  • " ...eine Gesangssolistin der Extraklasse. Die Sopranistin Jeannette Wernecke, ein Hochgenuss für Auge und Ohr. Die zudem mit viel musikalischem Sachverstand durchs Programm führte. "

    WAZ, 22.01.2017

  • " Als Sängerin begeisterte die Kölnerin mit ihrer glockenklaren, ausdrucksstarken Stimme, die mühelos schwindelerregende Höhen erklomm, und bemerkenswertem schauspielerischem Talent. "

    Siegener Zeitung, 22.01.2017

  • " ... eine sehr wandlungsfähige, pfiffige Sopranstin mit einer betörenden Stimme, die man gern wieder hört. "

    Ostthüringer Zeitung, 13.06.2016

  • " Kristallklar und doch voller Wärme perlten ihre Koloraturen mühelos bis in die Höhen - dabei ließ ihr emotional aufgeladener Gesang einfach dahinschmelzen. "

    Der Westen, 01.07.2013

  • " Was die junge anmutige Sopranistin Jeannette Wernecke in ihren Partien an Stimmqualität und Gesangskunst präsentierte, war vom Feinsten: atemberaubend, wie mühelos sie die anspruchvollsten Höhen meisterte, hervorragend ihre Resonanzqualitäten in allen Tonlagen. "

    Vogtlandanzeiger, 03.01.2013

  • " Töne wie von einem anderen Stern...Jeannette Wernecke dürfte mit ihrer mühelosen Höhe und den makellos perlenden Koloraturen derzeit zur ersten Reihe der deutschen Soprane gehören "

    Freie Presse, 02.01.2013

  • " Jeannette Wernecke ...eine Koloratursopranistin voll Feuer und Leidenschaft, aber auch zu zarten leisen Tönen fähig. Sie verzaubert die Zuhörer... "

    Der Opernfreund, Juli 2012

  • " Sie wurde zur Königin der Nacht mit ihrer jugendlichen Frische und mit einer unverwechselbar brillanten Stimme. Oktavsprünge sind ihr ebenso leichtes Spiel wie der ansatzlose Einsatz der höchsten Höhen "

    Neue Presse Coburg, 07.07.2012

  • " Jeannette Wernecke als Blonde ist ein Koloratursopran nach Maß für diese Partie. Sie spielt die 'zur Freiheit geborene Engländerin' mit Hingabe. "

    Lübecker Nachrichten, 29.04.2012

  • " Mit glockenreinem Sopran und sehr viel Farbe in der Stimme bewegte sie sich gesanglich auf höchstem Niveau. [...] frenetischer Beifall... "

    Augsburger Allgemeine, 02.12.2011

  • " Im vierten Satz kamen erwartungsgemäß all die zuvor angespielten Klangbilder zusammen, überragt von der jugendlichen Sopranistin Jeannette Wernecke, die stimmlich regelrecht jubilierte. "

    Stuttgarter Nachrichten, 27.01.2011, Mahler 4. Sinfonie

  • " ...unbedingt zu nennen ist noch der strahlend und leuchtend und dabei absolut sauber gesungene Hirt von Jeannette Wernecke. "

    Online Musik Magazin, 11.10.2004

  • " Beeindruckend war auch Jeannette Wernecke, die ihre berühmte Koloratur-Akrobatik der Königin der Nacht stimmsicher beherrschte und die böse und herrschsüchtige Mutter Paminas ausdrucksstark verkörperte. "

    Mitteldeutsche Zeitung, Mai 2004

Termine

November 2018 Apollo Theater Siegen
Der Mistkäfer

Ein Märchen für Sprecherin und Orchester mit Musik von Andreas N. Tarkmann,
Musikalische Leitung: N.N.,
Philharmonie Südwestfalen

09. Dezember 2018 Parktheater Augsburg
Adeste Fideles

Festliches Weihnachtskonzert mit der Bigband Fink & Steinbach, Streichensemble und Chor

23. Dezember 2018 Kirche Maria Hilf Krumbach
Adeste Fideles

Festliches Weihnachtskonzert mit der Bigband Fink & Steinbach, Streichensemble und Chor

27. Dezember 2018 Herkulessaal München
Adeste Fideles

Konzert zur Advents- und Weihnachtszeit mit der Bigband Fink & Steinbach, Streichensemble und Chor

Januar 2019 Vogtlandhalle Greiz und viele andere Orte
Neujahrskonzerte Vogtlandphilharmonie


30. März 2019 Berga
Frühlingskonzert

Oper und Operette mit der Vogtlandphilharmonie

18./19. April 2019 Grand Hall of the Kolarac Foundation Infos & Tickets
Belgrade Philharmonic Orchestra

Philharmonisches Konzert
(Beethoven: Egmont)

19. Mai 2019 Schleiz
Musicalgala

mit Tom Luca und der Vogtlandphilharmonie

18. August 2017 Burgruine Hohenleuben
Burg Classics Hohenleuben

Open Air Konzert mit der Vogtlandphilharmonie, Judith Lefeber und Nico Müller

23./24. August 2017 Hohensyburg und Reinoldiplatz Dortmund
Aufnahme und Videodreh

Videodreh für das Lied "Freunde das will ich Euch sagen" aus dem Liederzyklus von Barbara Neuhoff

24. September 2017 Theater Dortmund Infos & Tickets
R. Strauss: Arabella (Premiere)

Partie: Fiakermilli
Musikalische Leitung: Gabriel Feltz
Inszenierung: Jens Daniel Herzog
Weitere Vorstellungen: 03./08./14./20./25./28. Oktober
und 17./26. November

10./11. Oktober 2017 Konzerthaus Dortmund Infos & Tickets
Gustav Mahler: 4. Sinfonie

Dortmunder Philharmoniker
Musikalische Leitung: Gabriel Feltz

22. November 2017 Stadtkirche Mylau Infos & Tickets
Karl Jenkins: The Armed Man: A Mass for Peace

Chorsinfonisches Konzert
Musikalische Leitung: Stefsn Fraas
Vogtlandphilharmonie

17. Dezember 2017 Parktheater Augsburg Infos & Tickets
Jubiläumskonzert Fink & Steinbach

15 Jahre Fink & Steinbach!
Ein Best of aus den Programmen ADESTE FIDELES,
SINATRA-SHOW, MUSICAL CLASSICS und
POWER OF LOVE

01. Januar 2018 Apollo Theater Siegen Infos & Tickets
Neujahrskonzerte Philharmonie Südwestfalen

Musikalische Leitung: Charles Olivieri-Munroe
Gesang und Moderation: Jeannette Wernecke
Weitere Konzerte: 02./03./05./06./07./08./12./14./16. Januar

21. Januar 2018 Theater Augsburg
Freischütz (Ännchen)

03. Februar 2018 Theater Augsburg Infos & Tickets
Rufus Wainwright: Primadonna (Premiere)

Partie: Marie
Musikalische Leitung: Lancelot Fuhry
Inszenierung: Hans-Peter Cloos
weitere Termine im Februar, März, April und Juni 2018

24. / 25. Februar 2018 Pößneck / Crimmitschau Theater
Musicalgala

Vogtlandphilharmonie unter der Leitung von Stefan Fraas

29. Juli 2017 Musical Classics
Festspielhaus Füssen

Musicalgala mit Fink & Steinbach

22. Juli 2017 Amphitheater Mindelzell
Musical Classics

Musical Open Air mit der Bigband Fink & Steinbach, Sandra Kozlik, Kevin Tarte und Sandro Luzzo

24. Juni 2017 Theater Hagen
HK Gruber: Geschichten aus dem Wienerwald (Premiere)

Hauptrolle Marianne in der modernen Oper nach dem Schauspiel von Horvath
Musikalische Leitung: Florian Ludwig
Inszenierung: Norbert Hilchenbach
weitere Termine: 30. Juni, 05./07./12./15. Juli

27. Mai 2017 Seebühne Zeulenroda
Classics am See

Eröffnung der neuen Seebühne Zeulenroda mit Jasmin Graf, Nico Müller, Pino Severino und der Vogtlandphilharmonie

01. April 2017 Festspielhaus Füssen
Eröffnung des Festspielhauses

Ausschnitte aus dem Musical Ludwig,
mit Jan Amman und Fink & Steinbach

25. Februar 2017 Neuberinhaus Reichenbach
Benefizkonzert

Musicalgala mit Nico Müller und der Vogtlandphilharmonie

05. Februar 2017 Stadttheater Ingolstadt
Felix & Fanny auf Reisen

Musiktheater für Kinder mit Jörg Schade
und dem Georgischen Kammerorchester

29. Dezember 2016 Seeforum Rottach-Egern
Musical Classics

Bigband Fink & Steinbach

06. - 16. Januar 2017 Siegerland, verschiedene Orte
Neujahrskonzerte

Philharmonie Südwestfalen unter der Leitung von Charles Olivieri-Munroe
Gesang und Moderation: Jeannette Wernecke

17. und 18. Dezember 2017 Forum Günzburg / Kirche Maria Hilf Krumbach
Adeste Fideles

Festliches Weihnachtskonzert mit der Bigband Fink & Steinbach, Chor und Streichensemble

10. Dezember 2016 Herkulessaal der Residenz München
Adeste Fideles

Festliches Weihnachtskonzert mit der Bigband Fink & Steinbach, Chor und Streichensemble

04. Dezember 2016 Parktheater Augsburg
Adeste Fideles

Festliches Weihnachtskonzert mit der Bigband Fink & Steinbach, Chor und Streichensemble

20. November 2016 Konzerthaus Dortmund
Felix und Fanny auf Reisen

Musiktheater für Kinder mit Jörg Schade und einem Streichquartett der Dortmunder Philharmoniker

18. September 2016 Schloss Lichtenwalde
Musicalgala

mit Nico Müller und der Vogtlandphilharmonie

Repertoire

Berg: Lulu Lulu
Bernstein: Candide Cunégonde
Catalani: La Wally Walter
Cerha: Der Riese vom Steinfeld Kleine Frau
Donizetti: Der Liebestrank Adina
Giannetta
 HK Gruber Geschichten aus dem Wienerwald Marianne 
Händel: Alcina
Xerxes
Oberto
Atalanta
Heucke: Das Frauenorchester von Auschwitz
Florette
Humperdinck Hänsel und Gretel Gretel
Massenet: Werther Sophie
Mozart: Bastien & Bastienne
Der Schauspieldirektor
Die Entführung aus dem Serail
Die Zauberflöte

Papageno spielt auf der Zauberflöte
Bastienne
Madame Herz
Blonde
Papagena
Königin der Nacht
Dame, Pamina, Papagena
Offenbach: Hoffmann’s Erzählungen Olympia
Puccini: Gianni Schicci
La Bohème
Lauretta
Musetta
Purcell: Dido & Aeneas Belinda
Rossini: La Cenerentola Clorinda
Smetana: Die verkaufte Braut Esmeralda
Strauss: Ariadne auf Naxos
Arabella
Zerbinetta
Fiakermilli
Toch: Die Prinzessin auf der Erbse Titelpartie
Wainwright:PrimadonnaMarie
Wagner: Tannhäuser Hirte
Weber: Der Freischütz Ännchen
Fall: Die Dollarprinzessin Daisy Gray
Lehár: Der Graf von Luxemburg Juliette Vermont
Millöcker: Der Bettelstudent Bronislawa
Bernstein: Chichester Psalms
Bach: „Jauchzet Gott in allen Landen“
Solokantate Nr. 51 BWV 51
Johannespassion
Magnificat D-Dur, BWV 243
Matthäuspassion
Weihnachtsoratorium
Fauré: Requiem op. 48
Glière Konzert für Koloratursopran und Orchester
Händel: Der Messias
Haydn: Benedictus
Die Schöpfung
Missa in Angustiis, „Nelsonmesse“ d-moll
Mahler Sinfonie Nr.4 ("Wir genießen die himmlischen Freuden")
Marggraf: „...qui venit in nomine Domini“
Mendelssohn-B.: Musik zu „Ein Sommernachtstraum“
Sopransolo – 1. Elfe
op. 61
Mozart: Exsultate Jubilate
Die c-moll-Messe

Konzertarien
„Mia speranza adorata!...Ah! non sai qual pena“
„No, no, no, che non sei capace“


KV 416

KV 419
Orff Carmina Burana
Schütz: Musikalische Exequien op. 7, SWV 279-281
Rolle: „Die Auferstehung am Grabe Lazarus“
(Partie der Jemina)
Villa Lobos: Bachianas Brasileiras
Vivaldi: Gloria



Film & Tv

Jahr Produktion Rolle Regie Sender
2017 Fugentango Psychologin Jaschar L Marktanner Kurzspielfim
2016 Unschuldig in der Psychiatrie Britta Schmähling Andy Klein Sat1
2016 In Gefahr - Der unheimliche Nachbar Ariane Becker Volker Schwab Sat1
2016 Das fliegende Auge Lena Hirsch Patrick Freiheit Sat1
2015 Die Gedanken sind frei Mutter Bianca Annika Kurzfilm
2015 Ballonpost Alice Andy Klein Sat1
2014 Im Zeichen des Phoenix Jennifer Kowalski Dinh Tran Kurzfilm/ Pilot V Produktion
2014 Luisa - mein Kind gehört zu mir Nadine (HR) Ali Hassan Sat1
2014 Alan Dexter Nina Nontschev Maximilian Junker Kurzfilm / WAM Dortmund
2014 Schock in der Schwangerschaft Sandrine Kramer diverse Sat1
2013 MIES - a daydream Frau (HR) Melanie Giel Kurzfilm/ W.I.P Productions
2013 Arin Frau Arin (HR) Max Eickmann Diplomabschlussfilm Ruhrakademie
2013 Die Nacht in Berlin Elena (NR) Evropi Dionysiadou Kurzfilm/Eipro Films
2012 Liebeskummer Sophie (HR) H. Killmeyer Kurzfilm

Jeannette Wernecke

fon +49(0)172-3404126
e-Mail: jeannette.wernecke@web.de

Agentur 

Cecilia Music Concept GmbH
Franz Georg Stähling

Brauweilerweg 183
D-50933 Köln

fon +49(0)221-8000070
fax +49(0)221-8000071
mobil 0172-9207248
e-Mail: staehling@cecilia-cmc.de

Impressum

Verantwortlich für den Inhalt

Jeannette Wernecke

jeannette.wernecke@web.de
c/o Agentur

Design & Programmierung

Martin Siegel, Berlin

martin.siegel.1983@gmail.com

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.